Energiedatenmanagement (EDM)für DB Fernverkehr.

Die Aufgabe: Für den Kunden DB Fernverkehr AG galt es, die Vernetzung von neun ICE-Werken sicherzustellen unter der Berücksichtigung von Fremdeinwirkung.

Die Lösung

Beim Kunden wurden der Umbau und die Ertüchtigung von Zählern zur Fernauslesung und Vernetzung der Medien Wasser, Druckluft, Strom, Gas, Wärmemenge und Abwasser vorgenommen. Das Energiedatenmanagement der DB Kommunikatiostechnik ermöglichte zudem das Auslesen und Versenden der Daten, die Aufbereitung der Daten sowie den Kundenzugang zur Webplattform (Robotron).

Der Kunde

Zahlen, Daten und Fakten

  • Anzahl verbauter Teile: ca. 40 Zähler und mehr pro Werk, unterschiedliche Medien
  • Standorte: Berlin, HH-Langenfelde, HH-Eidelstedt, Köln, Dortmund, Hannover, München, Frankfurt, Leipzig
  • Projektdauer: 3 - 4 Wochen je Werk
  • Projektteamgröße: 4 - 5 Fachtechniker
  • Kabelwege: 2 bis 3 km je Werk und mehr

Unsere Leistungen

  • Vernetzung von sehr großen Flächen unter Berücksichtigung von Fremdeinwirkung durch 15 kV und 16,7 Hz
  • Einbau von Wärmemengenzähler in Heizleitungen ohne Sperrventil
  • Auslesen unterschiedlicher Bestandszähler und einbinden in das M-Bus Protokoll
  • Funkübertragung bei nicht vorhandenen Kabelwegen
  • Vernetzung von sehr großen Flächen unter Berücksichtigung des Regelbetriebs im Werk (24 Std. Betrieb)
  • Ausführung der Arbeiten zur Tages- und Nachtzeit

Kundenvorteile

  • Lastspitzen werden erkannt und vermindert
  • Energieverluste sofort erkennen und Maßnahmen ergreifen
  • Genaue tagesaktuelle Energiedaten
  • Kostenstellen bezogene Umlegung möglich

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.